Neues Buch: „Selbstanalyse von Verhaltensmustern – Bestimmung, Hintergründe, Selbstheilung“

Vorläufig nur bei Amazon ist mein neues Buch erschienen. Weitere Plattformen, sowie der Deutsche Buchmarkt werden in den nächsten Monaten folgen.

Im Vorwort schreibe ich:

„Anfang des Jahres 2013 hatte ich mein Büchlein „Selbstanalyse angelehnt andie Archetypen nach C.G. Jung“ herausgebracht. Das Jahr 2013 war in meiner Entwicklung eher der Anfang der Auseinandersetzung mit Themen rund um seelische und körperliche Gesundheit. In der Zwischenzeit habe ich meine Ausbildung zum Heilpraktiker (beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie) absolviert und praktiziere energetisch unterstützte Psychotherapie. Ende 2014 und Anfang 2015 entwickelte ich dann die „Schnellheilung“, welche ich in Buchform (http://amzn.to/1S1GBJb) im Mai 2015 veröffentlicht habe und die zwischenzeitlich in einer überarbeiteten zweiten Auflage vorliegt (http://amzn.to/1TXym4g).
Mein Bestreben ist, in diesem Buch das Wissen und die Erfahrungen mit Klienten von einer Selbstanalyse über die (vermutlich) dahinter liegenden Prägungen und Verhaltensmuster hin zu einer Selbstbehandlung weiter zu entwickeln. Viele Blockaden sind in eigener Arbeit lösbar. Deshalb ist eine umfangreiche Beschreibung von Selbstbehandlungen Bestandteil dieses Buches. Weil man nicht alle Verhaltensmuster selbst erkennt, suchen Sie sich bitte Personen Ihres Vertrauens und bitten Sie diese, die Ausprägungen der Archetypen durchzuarbeiten und diejenigen zu markieren, die nach deren Meinung auf Sie zutreffen.“

HIER kann das Buch bestellt werden.

Neues Buch: „Schnellheilung“

Mein im Mai veröffentlichtes neues Buch beschäftigt sich mit der von mir verwendeten Therapiemethode, der „Schnellheilung“. Diese heißt so, weil eine einmalige Anwendung des Lösungsverfahrens auf eine gefundene Blockade, oder Ursache meist ausreicht.

In der Schulmedizin müssen auf ein Thema meist mehrere Pillen, Massagen, Bestrahlungen, oder andere Therapien eingesetzt werden, um ein Symptom zu beseitigen. Hier geht es dagegen darum, Ursachen für „Unpäßlichkeiten“ zu beseitigen. Also der Grund für ein Symptom kann gelöst werden.

Momentan ist das Buch nur über Amazon als eBook und Paperback erhältlich. Das Buch ist nicht für Einsteiger in energetische Heilverfahren geeignet, da umfangreiche Voraussetzungen für die Anwendung zu beachten sind.

Voraussetzungen:

  • Beherrschen eines Testverfahrens (Pendel, Tensor, Aufstellen, durch direktes Fühlen)
  • Beherrschen eines energetischen Heilverfahrens (Reiki, Kundalini-Reiki, etc.)

 

von Stefan Scholz, 24.06.2015

Seelische Krankheitsursachen-Bewußt-Lösen

Mit Lebenserfahrung und etwas Gespür, sowie gesundem Menschenverstand lassen sich mit großer Treffgenauigkeit Symptome am Körper analysieren. Beispielsweise haben die Füße mit Bewegung und Fortbewegung im übertragenen Sinne zu tun. Schmerzen im Fuß können also einerseits ein Hinweis des Körpers sein, daß man doch bitte mal zur Ruhe kommen soll, oder darauf hinweisen, daß man aus seiner seelischen oder mentalen Erstattung wieder in eine Weiterentwicklung kommen soll. Welche der beiden Varianten der Wahrheit am nächsten kommt, ist nach wenigen Fragen geklärt.

Mittels spezieller Fragen und Tests können anschließend die genauen Ursachen, verknüpfte Personen oder Orte, Zeitpunkte und die betroffenen Gefühle identifiziert und die Ursachen zielgerichtet „entschärft“, in Liebe gelöst, werden. Auch traumatische Erlebnisse verbleiben danach als bloße Erinnerungen und haben nicht mehr die vorher zugeordnete Kraft, das Leben zu beeinflussen. Besonders hierbei ist, daß Traumata nicht näher „angesehen“ und wieder erlebt werden müssen, um ihren Schrecken zu verlieren.

 

von Stefan Scholz am 17.04.2015

Organsprachetherapie

Der Begriff der Organsprachetherapie geht auf Horst Krohne zurück. In seinem Buch „Organsprachetherapie„, erschienen im Ansata Verlag, beschreibt er die Kontaktaufnahme zu den Organen im Dialog über den Klienten.

Hierbei wird der Klient über Entspannungsverfahren in eine Trance versetzt und seine Aufmerksamkeit von Körperteil zu Körperteil und Organ zu Organ dirigiert. Als Therapeut spricht man die Organe und Körperteile an und unterstützt diese in ihrem Austausch und ihrer Zusammenarbeit. Darüber hinaus können natürlich eine Umstellung von Lebensgewohnheiten und Ernährung, sowie weitereunterstützende Maßnahmen durch Ärzte oder Heilpraktiker notwendig sein.

Unsere Organe arbeiten nicht isoliert vor sich hin. Sie haben ein eigenes Bewußtsein und Erinnerungsvermögen. So, wie es zwischen Familienmitgliedern Unstimmigkeiten, Faulpelze, Nutznießer, Schadenfreudige, Liebende, Fleißige und Hochnäsige gibt, ist das zwischen den Organen und Körperteilen ähnlich. Ziel ist es wieder ein Einvernehmen herzustellen und quasi nebenbei erschließen sich Ursachen für Krankheiten und Fehlfunktionen. Diese werden entweder mit energetischer Unterstützung sofort angeschoben, oder durch Änderungen im Lebensstil und/oder Ernährung umgesetzt.

Durch den Dialog wird auch eine viel tiefere Akzeptanz und Bewußtheit für den Umgang mit dem eigenen Körper erreicht. Dies alleine hat schon positive Effekte zur Folge.

von Stefan Scholz am 08.12.2014